finanziell-autark.de besuchte die Invest 2019 Stuttgart

Veröffentlicht von KRentzsch am

Am vergangenen Samstag war ich als Besucher auf der diesjährigen “Invest” in Stuttgart.
Die Invest ist Leitmesse und Kongress für Finanzen und Geldanlage und die größte Veranstaltung ihrer Art im deutschsprachigen Raum rund um Anlagethemen. Hier treffen Aussteller auf private Anleger, Bankberater, Vermögensverwalter, Makler und Dienstleister aus der Finanzwelt. Der lebendige Marktplatz in Halle 4 und Eingang Ost (Grünes Geld) ist eine Informationsplattform und bietet den direkten Austausch mit hochkarätigen und bekannten Finanzexperten. Parallel finden im Internationalen Conference Centrum spannende Themenveranstaltungen statt.

Zunächst habe ich mir bei einem Rundgang einen Überblick über die verschiedenen Aussteller und Bühnen in der großen Messehalle verschafft.

Commerzbank-Vortrag ETFs

Um 13.00 Uhr habe ich mir einen Vortrag am Commerzbankstand angehört. Unter dem Titel “DAX, Dow Jones & Co. – Die besten Indizes für Ihr ETF-Investment” präsentierten Achim Matzke (technische Analyse) und Thomas Meyer zu Drewer (Geschäftsführer Comstage) Trends im ETF Geschäft. Die Analyse von Wachstumsmärkten wie Brasilen, Indien und China waren wirklich interessant. Dennoch halte ich Investments in diesen Regionen derzeit noch zu einem großen Anteil für Spekulation und Glücksspiel. Nicht zuletzt wegen der politisch instabilen Situationen. Die entsprechenden Handlungs- und Investitionsanweisungen der beiden waren natürlich ausschließlich auf die Produktpalette von Comstage ausgelegt. Ich selbst bespare auch einige Comstage ETF. Vergleichen der ETF-Kosten auch mit anderen Anbietern lohnt hier aber sicherlich von Fall zu Fall.

Achim Matzke bei der technischen Analyse des Pfund

Börse und Brexit auf der ARD Bühne

Im Anschluss konnte ich an der rieseigen ARD Bühne (Börse im Ersten) den Großteil einer Podiumsdiskussion zum Thema “Und raus bist Du – Was kommt nach dem Brexit?” mit Moderatorin Anja Kohl mitverfolgen. Die aus dem TV bekannte Moderatorin löcherte Ihre drei Experten mit Ihren Fragen zum EU-Austritt und den damit verbundenen Zukunftsperspektiven. Tenor der Diskussionsrunde war, das der Brexit zwar kurzfristig Wirkung auf dem Aktienmarkt gezeigt hat und zeigt, aber langfristig die europäischen Märkte nicht nachhaltig schlecht beeinflussen wird. Der britische EU-Austritt und das damit verbundene Chaos haben vielen anderen unzufriedenen Nationen ein Negativbeispiel gegeben. Vielmehr werde nun auf politische Diskussion und Erneuerung des Staatenbündnisses gesetzt.

 

Anja Kohl und die Expertenrunde

 

Einem Vortrag von Blogger Tim Schäfer aus New York konnte ich leider nicht live folgen, da der Raum im Kongresszentrum hoffnungslos überfüllt war. Ich bekam keinen Zutritt mehr zum Seminarraum, obwohl ich bereits eine halbe Stunde vor Vortragsbeginn vor Ort war. Sicherlich die Hälfte aller Interessenten zog enttäuscht weiter. Die Planung der Messe Stuttgart ließ bei den Vorträgen im ICS zu wünschen übrig. Schade!

Schlussendlich habe ich viel Infomaterial der Aussteller gesammelt. Dessen Auswertung wird mich noch einige Zeit beschäftigen. Darüber hinaus konnte ich zwei kostenfreie Bücher und einige Zeitschriften über Aktien- und Geldanlagestrategien ergattern. Diese gilt es ebenfalls in der nächsten Zeit durchzuarbeiten.

Der Besuch auf der Messe hat sich für mich gelohnt, ich fand es sehr interessant. Im kommenden Jahr findet die Messe vom 24. – 25.04.2020 statt. Ich werde mehr Zeit einplanen, um noch mehr Vorträge hören und mehr Gespräche führen zu können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.