Entspannter leben in den Niederlanden

Veröffentlicht von KRentzsch am

Ich bin noch keinen ganzen Tag zurück in Deutschland und da fällt es mir direkt wieder auf: Das Leben in den Niederlanden ist wesentlich entspannter als  in Deutschland!

Mal Fahrrad statt Auto

Wir Deutschen sind ein Autovolk. Jeder muss ein noch größeres, luxuriöseres und schnelleres Auto haben als der Nachbar. Es ist, schon bei den jüngsten, ein ständiger Schwanzvergleich mit PS und Hubraum. Wer nicht mithalten kann fühlt sich minderwertig und außen vor. In meinen zwei Wochen in den Niederlanden war ich viel unterwegs und habe genau einen Porsche gesehen. Die Summe der Mercedes AMG, BMW M und Audi RS kann ich an einer Hand abzählen. Und nein, ich war nicht nur in der Prärie. Ich habe unter anderem Den Haag und Rotterdam besucht. Viele junge Männer fahren in unserem Nachbarland alte (und ich meine wirklich alt!) Peugeot, Renault und Citroen und scheinen damit völlig zufrieden. Wie viel besser muss der Start in die Eigenständigkeit sein, wenn man ohne gesellschaftlichen Druck auf überteuerte Leasingverträge verzichten kann?

Stattdessen begegnen mir hunderte junger Menschen auf klapprigen Fahrrädern. Auf dem Weg von der Schule, zu Freunden und Bekannten, in ganzen Gruppen… Dank der hervorragenden “Fietspad”-Infrastruktur ist der Drahtesel oft das Fortbewegungsmittel der Wahl. Auch vor Strecken von mehreren Kilometern Länge wird in keiner Altersgruppe zurückgeschreckt. Wo der Deutsche sich Gedanken macht, ob er bei schönstem Wetter die 1,5km eventuell mit dem Rad, nein, doch besser mit dem Auto im Stau stehen – ist der Niederländer schon lange am Zielort angekommen.

schöner Wohnen ist eben teuer?

Aber nicht nur die Autos, auch viele Eigenheime sind wesentlich bescheidener als bei uns in der Bundesrepublik. Viele Vorstädte bestehen nur aus kilometerlangen Reihenhausketten. Kleinste Gärten, das Auto parkt auf der Straße und trotzdem irgendwie idyllisch und kein bisschen schlecht. Die Finanzierung solcher Wohnstädten fordern auch einen wesentlich geringeren finanziellen Kraftakt von den Familien. Auf 30 oder 40 Jahre verschulden? In den Niederlanden kein Zwang.

Jetzt könnte man argumentieren: “Ja, die Holländer haben einfach nicht so viel Geld, um so toll zu leben wie wir”. Doch das greift zu kurz. Das Bruttoinlandsprodukt eines Niederländers liegt mit 44.900€ (Statista 2018) sogar jährlich um 1.100€ höher als der Vergleichswert eines durchschnittlichen Deutschen. Auch das durchschnittliche Vermögen pro Erwachsenem ist in den Niederlanden höher, wenn auch nur um 99 US Dollar (2017). Sind Holländer also einfach nur finanziell schlauer? Auf jeden Fall leben sie augenscheinlich wesentlich finanzbewusster und näher an der finanziellen Autarkie.

Ich liebe die Mentalität und habe in zwei Wochen mein Auto nur zwei Mal für wirklich längere Trips benutzt. Echt entspannend!
Ich kann mir daher gut vorstellen über kurz oder lang einfach die Seite zu wechseln und einfach dauerhaft: Entspannter leben in den Niederlanden

Den nächsten Artikel gibt es dann in einer Woche.
Bis Montag!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.